Burnout2go

No step further

Was definiert den modernen Menschen von heute? Er lebt in Großstädten, hetzt 24/7 von Termin zu Termin und lebt sein Leben auf der Überholspur. Zwischen Jetlag und Fastfood werden dabei oft wichtige Aspekte des Lebens außer Acht gelassen.

Es entstehen Lücken in diesen Bereichen, die immer weiter wachsen bis sie schließlich nicht mehr zu füllen sind und der sonst so resolute Mensch in dieses Loch stürzt, das er sich selbst gegraben hat.

Bis der Mensch jedoch erkennt auf was er zusteuert, ist es meistens schon zu spät und selbst frühzeitiges Zureden derjenigen, die einem am meisten am Herzen liegen sollten, wird größtenteils unter den Tisch gekehrt, da jeder der Meinung ist ihm würde derartiges nicht widerfahren.

Doch wie der Großteil der Geschäftswelt nicht erkennt, ist der Begriff „Kaffeepause“ nicht umsonst gewählt. Ein gemütliches beisammen sitzen während der Arbeitszeit, eine Pause um neue Energie zu tanken, um wenn auch nur kurz, vom Job abzuschalten, um noch ein letztes Mal nicht Arbeitstier sondern einfach nur Mensch zu sein.

Im Wandel der Zeit hat sich die Gesellschaft aber immer mehr von dieser Definition abgewandt, da in unserer schnelllebigen Zeit kein Platz für derart verstaubte Relikte, wie etwa eine „Kaffeepause“ ist.

Stattdessen hält wieder die Sklaverei Einzug in unserer Welt. Diesmal jedoch nicht in althergebrachter Form, sondern vielmehr als globalisierte Sklaverei, in der jeder den Preis für seine eigene Ausbeutung in die Höhe treibt so gut es geht.

Mit Handy und Kaffeebecher marschiert der moderne Mensch durch die Straßen, immer erreichbar, immer 120% leistungsfähig. An jeder Straßenecke gibt es die schwarze Droge, überall gibt es den trügerischen Schein von vermeintlichen „Kaffeepausen“.

Jedoch wird dort keine Erholung für die so sehr strapazierten Nerven verkauft, sondern lediglich ein Aufschub des Unvermeidlichen,ein „Burnout To Go“.